Home

Feinde Feldhase

Der Feldhase ist sehr scheu und lebt meist nachtaktiv als Einzelgänger. Er bevorzugt warme, trockene und offene Flächen mit einer guten Rundsicht. Seine Sasse wählt der Feldhase so, dass er sein Umfeld möglichst weiträumig überblicken kann. Im Winter lässt er sich in seiner Sasse sogar einschneien. Um mögliche Feinde zu täuschen, nimmt der schnelle Sprinter auf dem Weg zu seiner Sasse häufig Umwege in Kauf. Letztlich an seiner Sasse angekommen, macht er einen großen Sprung hinein. Der Feldhase (Lepus europaeus), kurz auch Hase genannt, ist ein Säugetier aus der Familie der Hasen (Leporidae). Die Art besiedelt offene und halboffene Landschaften. Das natürliche Verbreitungsgebiet umfasst weite Teile der südwestlichen Paläarktis; durch zahlreiche Einbürgerungen kommt der Feldhase heute jedoch auf fast allen Kontinenten vor. Aufgrund der starken Intensivierung der Landwirtschaft ist der Bestand des Feldhasen in vielen Regionen Europas rückläufig. Di Nahrung - Hase beim Fressen Feinde vom Feldhasen. Wie soll es anders sein Feind Nr.1 ist der Mensch. Er zerstört den Lebensraum vom Hasen und stellt ihm nach. Als Beutetier hat der Hase es nicht leicht. Junge Hasen betrifft es besonders, wenn sie tagsüber alleine auf dem Acker oder im Wald in ihrer Sasse liegen und auf ihre Mutter warten dass sie zum Säugen vorbeikommt. Viele Junghasen sterben im ersten Jahr durch ihre Fressfeinde. Junge Hasen stehen bei viele

Die Lebenserwartung des Feldhasen beträgt in freier Wildbahn bis zu zwölf Jahre, wobei viele Exemplare schon im ersten Lebensjahr Fressfeinden zum Opfer fallen. Besonders Füchse, Greifvögel, Raben, Katzen und wilde Hunde machen Jagd auf Feldhasen Nähert sich einer seiner zahlreichen Feinde, bleibt der Hase zunächst mit angelegten Ohren geduckt und regungslos in der Sasse liegen. Kommt der Feind dem Versteck zu nah, ergreift der Hase blitzschnell die Flucht. Der Feldhase lebt das Jahr über als Einzelgänger. Zu Beginn der Fortpflanzungszeit von Januar bis März kann man auf Acker- und Grünlandflächen aber häufiger mehrere Hasen. Feldhasen haben viele Feinde. Gefährlich sind für sie Raubtiere wie Fuchs , Dachs , Marder sowie Greifvögel und Rabenkrähen, aber auch Hunde und Katzen . Viele Hasen kommen im Straßenverkehr ums Leben Der Feldhase (Lepus europaeus) ist ein Säugetier. Er gehört nicht zu den Nagetieren, wie Kaninchen, sondern zu den Hasenartigen in die Familie der Hasen (Leporidae). Sein nächster Verwandter ist der Schneehase. Allgemeines zum Feldhasen Der Feldhase wird 50 bis 57 Zentimeter lang und etwa zweieinhalb bis acht Kilogramm schwer. Damit ist er deutlich größer als ein Wildkaninchen. Seine Ohren und Beine sind im Verhältnis zum restlichen Körper viel länger als die der Kaninchen. Der. Unter den natürlichen Feinden ist vor allem der Rotfuchs zu nennen. Junghasen können aber auch von kleineren Raubtieren, wie Rabenvögeln oder auch Hauskatzen erbeutet werden. In erster Linie spielt jedoch die Lebensraumqualität die entscheidende Rolle für den Feldhasenbestand. Auf Grund der hohen Jungensterblichkeit beträgt der Zuwachs pro Häsin im Durchschnitt nur zwei bis drei Junge, was etwa einem Satz entspricht

Hasen - Steckbrief, Feldhase, Nahrung, Feinde

Flink wie ein Wiesel, äh Feldhase. Der Hase hat keine scharfen Krallen oder Zähne, mit denen er Füchsen oder Greifvögeln etwas anhaben könnte. Deshalb ist seine einzige Verteidigung die Flucht. Umso schneller er ist, desto besser natürlich. Doch bevor ein Feldhase losrennt, drückt er sich bei Gefahr erst mal ganz flach auf den Boden. Vielleicht übersieht ihn der Feind ja doch? Erst in letzter Sekunde spurtet er davon. Mit stolzen 70 km/h Der Feldhase gilt in manchen Gebieten, so auch in Deutschland, als gefährdete Art. Die Schuld dafür liegt leider bei uns Menschen selbst, da durch die Landwirtschaft der Lebensraum des Hasen stark schrumpft. Zudem werden zahlreiche Hasen von Jägern erschossen oder aus Versehen von Autos überfahren

Feinde Die natürlichen Feinde des Feldhasen sind: Fuchs, Habicht, Marder, Katzen, Bussard, Krähen sowie fast alle heimischen Beutegreifer. Auf der Flucht vor Bodenfeinden, wie Füchsen und streunenden Hunden, können Feldhasen bis zu 4 Meter weit springen Feinde. Feldhasen können, wenn sie nicht gefressen oder von Jägern erlegt werden, bis zu neun Jahren alt werden. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt allerdings bei nicht einmal einem Jahr. Denn natürliche Fressfeinde, der Straßenverkehr und auch Jäger und die Landwirtschaft setzen den Tieren ordentlich zu

Steckbrief Feldhase - Deutsche Wildtier Stiftun

  1. Seine natürlichen Feinde sind: Fuchs, Wildschwein, Raben- und Greifvögel, aber auch Marder und streunende Katzen . Bestand. In vielen Regionen Deutschlands ist ein Rückgang der Hasenpopulation zu verzeichnen; Durch die Intensivierung der Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten verliert der Feldhase zunehmend an Lebensraum und Nahrungsangebo
  2. Feldhasen haben ein rotbraunes Fell und lange Ohren mit schwarzen Spitzen. Kaninchen sind grau und haben kurze, etwas rundliche Ohren. Verhalten. Feldhasen sind Einzelgänger und nachtaktiv und leben auf Feldern und Wiesen. Kaninchen leben in Gruppen zusammen und grasen auch tagsüber. Du kannst sie auch auf Grünflächen in der Stadt beobachten. Feldhasen graben keinen Bau, sondern ducken sich tagsüber in ihre Sasse. Kaninchen graben Gänge und Höhlen in die Erde, in denen sie sich bei.
  3. Wenn der Feldhase einen Feind hört oder sieht, drückt er sich sehr flach an den Boden in der Hoffnung, dass der Feind ihn übersieht. Erst in letzter Sekunde, wenn der Feind den Hasen angreifen will, rennt der Hase los und flieht mit bis zu 70 km/h vor seinem Feind
  4. Die mit 10-14 Zentimeter auffällig langen Ohren (auch Löffel genannt) und die hoppelnde Fortbewegung sind die auffälligsten Merkmale des Feldhasen. Weiterhin zeichnet ihn das flinke Hakenschlagen aus, mit dem er seine bis zu 70 km/h schnellen Sprints unterbricht, um Feinde ins Leere laufen zu lassen und abzuhängen
Frei-Wild | Deutscher Jagdverband

Feldhase - Wikipedi

Das Fell ist lang, die Deckhaare sind im größten Teil des Verbreitungsgebietes gebogen, nur im Kaukasus und in Kleinasien sind sie gerade. Die Wollhaare haben eine weiße Basis. Der Rücken ist variabel gelblich grau, ockerbraun oder braunrot mit gelben Schattierungen und schwarz gesprenkelt. Die Flanken sind mehr rostgelb oder rötlich braun Neben einer Reihe natürlicher Feinde hat vor allem der Mensch den Rückgang des heimischen Hasenbestandes zu verantworten. Die Intensivierung der Landwirtschaft mit dem Verlust von Strukturelementen und fehlender Nahrung ist hautsächlich für den schlechten Zustand der heimischen Hasenpopulation verantwortlich. Denn auch wenn nasse Jahre und Beutegreifer den Feldhasen ebenfalls zu schaffen. Dem Alter entsprechend werden Hasen als Quarthase (ein bis zwei Monate), Halbhase (zwei bis drei Monate), Dreiläufer (drei bis vier Monate) und Junghase (vier bis neun Monate) bezeichnet. Feinde: Fuchs, Dachs, Marder, Wiesel, Iltis, Habicht, Eule, Krähe, streunende Hunde und Katze Der Bestand an Feldhasen sinkt deutlich. Der Durchschnitt in Baden-Württemberg liegt bei gerade mal 17 Feldhasen pro Quadratkilometer - Tendenz stark sinkend. [] Tausende sterben jedes Jahr auf den Straßen []. Hinzu kommt die Hasenpest [ und die] natürliche[n] Feinde wie Rabenkrähen, Greifvögel und Füchse. [.] wie gravierend der Feldhasen-Bestand [.] zurückgegangen ist, hat.

Hasen - Steckbrief, Feldhase, Nahrung, Feinde

  1. Tagsüber hockt der Feldhase meist in einer von Hecken oder hohem Gras geschützten Mulde, die er häufig zwischen Ackerfurchen gräbt. Diese Mulde wird auch Sasse genannt. Durch sein ausgezeichnetes Gehör kann der Feldhase Gefahren frühzeitig wahrnehmen. Auch der Geruchssinn ist sehr gut ausgeprägt. Nähert sich einer seiner zahlreichen Feinde, bleibt der Hase zunächst mit angelegten Ohren geduckt und regungslos in der Sasse liegen. Kommt der Feind dem Versteck zu nah, ergreift der Hase.
  2. Der Feldhase, kurz auch Hase genannt, ist ein Säugetier aus der Familie der Hasen. Zusammen mit dem Schneehasen ist der Feldhase der größte Hasenartige Europas. Die Kopf-Rumpf-Länge beträgt 55 bis 68 Zentimeter, die Schwanzlänge 75 bis 140 Millimeter, die Länge der Hinterfüße 124 bis 185 und die Ohrenlänge 100 bis 140 Millimeter. Ausgewachsene Tiere wiegen 3,5 bis etwa [
  3. Feldhasen können eine unwahrscheinliche Geschwindigkeit ( bis zu 50 km/h) aufnehmen, dies tun sie aber nur wenn sie sich bedroht fühlen. Daher haben es auch seine Feinde sowohl die am Boden leben (Wolf oder Fuchs) als auch die aus der Luft (Greifvögel wie Habicht und Adler) sehr schwer ihn zu erwischen. Kommt ihm jedoch einer seiner Feinde.
  4. Der Feldhase hat viele Feinde. Vor Wildschweinen, Füchsen, Greif- und Rabenvögeln, aber auch Hunden und wildernden Katzen muss er sich vorsehen. Deshalb sind ausreichend Versteckmöglichkeiten in der freien Flur für ihn lebensnotwendig. Er kann bis zu drei Meter weit und zwei Meter hoch springen und verwirrt seine Verfolger mit seinen abrupten Richtungswechseln. Zudem ist er ein.

Erst, wenn der Feind sich nähert, springt der Feldhase schnell aus seinem Versteck und flieht. Bei der Flucht nutzt er abrupte Richtungswechsel, da er durch das Hakenschlagen nicht so leicht von seinem Feind gefangen werden kann. Schutz. Der Feldhase gilt heute in Deutschland als gefährdet, weshalb er auch auf der Roten Liste steht. Verantwortlich für den Rückgang der heimischen. Viele Feinde sind des Hasen Tod Feldhase - Foto: Frank Derer Anders als Kaninchen bauen Hasen keine Höhlen. Stattdessen drücken sie sich in eine ausgescharrte flache Mulde, die Sasse

Feldhase Steckbrief Tierlexiko

Seine natürlichen Feinde sind: Fuchs, Habicht, Bussard, Krähen, Marder, Katzen und andere Beutegreifer. Relativ selten zeigt der Hase ein Verhalten, das eigentlich eher typisch für Kaninchen ist: Als Warnsignal für Artgenossen klopft er mit einem Hinterlauf auf den Boden. Gefährdung: Auch die Bestände des Feldhasen sind in weiten Teilen seines Verbreitungsgebietes rückläufig, in. Die natürlichen Feinde des Hasen sind Fuchs, Marder, Eule, Iltis, Wiesel, Habicht, Milan, wildernde Hunde und Katzen. Daneben dezimieren Mähmaschinen und Pflüge den Bestand. Hohe Verluste entstehen auch durch Pflanzenschutz- und Unkrautvertilgungsmittel, den Straßenverkehr und nasse, feuchte Witterung über einen längeren Zeitraum. Verbreitung. Der Feldhase ist in ganz Europa verbreitet.

Der Feldhase - NABU NR

In Deutschland leben 12 Feldhasen pro Quadratkilometer - in NRW sogar 17 Tiere auf der gleichen Fläche. Die Tiere gehören zu den wenigen Profiteuren des Klimawandels Die flache Mulde, in der Hase am Tag schläft nennt man Sasse . Der Feldhase ist nachtaktiv. Er flüchtet vor seinen Feinden, indem er überraschende Haken schlägt. Eine Häsin wirft 3 - 4 mal Junge im Jahr. Ein Wurf kann 1 - 5 Junge umfassen. Diese werden behaart und sehend geboren. Die jungen Häschen sind Nestflüchter Der Feldhase ist eine gefährdete Art. Da der Feldhase auf Wiesen mit Ödlandstreifen und großer Kräuterauswahl angewiesen ist, wird er durch die Intensivierung der Landwirtschaft zunehmend verdrängt. Zudem hat der Feldhase viele natürliche Feinde, darunter auch Hunde und Katzen - sodass die Hälfte der Feldhasen kein Jahr alt wird Feldhasen haben ein mittellanges Fell, das braunrot, aber auch gelblich oder ockerbraun sein kann. Der Bauch ist cremeweiß. Der Feldhase hat sehr lange Ohren mit denen er viel besser hören kann als wir Menschen. Die Ohren eines Feldhasen werden auch Löffel genannt und dienen im Sommer zur Abgabe von Körperwärme. Im Winter bekommt der Feldhase ein dickeres Fell, das jedoch nicht seine. Der Feldhase (Lepus europaeus) zählt innerhalb der Familie der Hasen (Leporidae) zur Gattung der Echten Hasen (Lepus).Die englische Bezeichnung lautet European Hare, Brown Hare oder European Brown Hare.. Der Feldhase wurde von der Schutzgemeinschaft Deutsches Wild (SDWi) in Kooperation mit dem Naturschutzbund (NABU) zum Wildtier des Jahres 2001 und zum zweiten Mal zum Wildtier des Jahres 2015.

Die Feinde des Feldhasen sind Füchse, Raben und Hunde, aber auch der Mensch. Die intensive Landwirtschaft der Menschen macht den Feldhasen mehr und mehr zu schaffen. Ihnen fehlt eine ausgewogene Kräutermischung, um sich gesund zu halten. Hasen sind sogenannte Fluchttiere. Bei Gefahr flüchten sie, daher auch der Begriff Angsthase. Auf der Flucht sind Feldhasen allerdings die reinsten. Hund (Fuchs) oder Katze sind die Feinde des Feldhasen. Gewöhnen Sie den Hasen gar nicht erst daran, dass Hund oder Katze doch so lieb und verschmust sind. Das wäre in der Natur sein sicherer Tod! Leider kommt es, gerade bei extrem jungen Feldhasen, immer wieder zu den gefürchteten Blähbäuchen, die in vielen Fällen tödlich enden. Sollte es trotz aller Vorsicht zu einem Blähbauch kommen. Feldhasen haben viele Feinde. Gefährlich sind für sie Raubtiere wie Fuchs, Dachs, Marder sowie Greifvögel und Rabenkrähen, aber auch Hunde und Katzen. Viele Hasen kommen im Straßenverkehr ums Leben. Außerdem werden die Tiere in vielen Ländern vom Menschen gejagt. Nachwuchs Zur Fortpflanzungszeit sind die Feldhasen sehr aktiv. Dann werden die scheuen Tiere zu kleinen Draufgängern. Die. In Schleswig-Holstein wird der Feldhase bejagt. Natürliche Feinde sind Greifvögel, Krähen, Fuchs und Dachs, wobei diesen häufig frisch gesetzte Junghasen in den ersten Lebenswochen zum Opfer fallen. Vorkommen . Feldhasen besiedeln Schleswig-Holstein flächendeckend einschließlich der Inseln. Lediglich auf den Halligen kommt die Art nicht vor. Aufgrund seiner Popularität als Jagdwild und. Mit einem Freischaltcode können Sie die Inhalte ansehen. Bitte buchen Sie hierzu eines unserer Pakete unter https://heintges-shop.de/e-learning/sicher-durch-die.

Fuchs, Wildschwein, Raben- und Greifvögel, aber auch Marder und streunende Katzen sind seine natürlichen Feinde. Feldhasen brauchen indes die Jäger im Landkreis Lindau kaum zu fürchten. Von. Feldhasen leben auf Feldern und Wiesen. Tagsüber bleiben sie meistens versteckt in einer flachen Mulde, die man 'Sasse' nennt. Sollte ein Feind wie zum Beispiel ein Fuchs oder ein Greifvogel sich nähern, macht sich der Hase ganz klein und erst in der letzten Sekunde rennt er blitzschnell weg. Bis zu 70 Stundenkilometer kann er schnell werden und fast 2 Meter hochspringen Der Feldhase Der Feldhase ist ein sehr scheues Tier. Er lebt im Wald und auf dem Feld, frisst gerne Rüben, Kohl und Klee, aber auch Getreide und Baumrinde. Er kann sehr schnell laufen und fl inke Hacken schlagen, um seinen natürlichen Feinden wie Füchsen und Raubvögel zu entkommen Der Feldhase Der Feldhase ist ein Säugetier. Man findet den Feldhasen in fast ganz Europa, in vielen Teilen Asiens, Nord- und Mittelamerikas sowie auch in Australien. Er wird bis zu 75 cm lang und kann fast 7 kg wiegen. Wenn es ihm gelingt, seinen Feinden zu entkommen, wird er 10 bis 12 Jahre alt

Stecknbrief: Hase, Feldhase - Wissen - SWR Kindernet

Schauen Sie unbedingt später nochmal an den Fundort, wenn das Tier dann (auch von seinen Feinden) noch leicht zu sehen ist, braucht es Ihre Hilfe. Angefahrener erwachsener Feldhase kann in Todesangst kräftig zubeissen und kratzen, bitte Polizei, Jäger oder Wildtierstation verständigen. Bis dahin Tier mit einer Decke leicht zudecken. MITNEHMEN, WENN: Feldhase wurde von Krähen entdeckt oder. Um den Feldhasen steht es in Deutschland schlecht. Auch seine große Zahl an Nachwuchs hilft ihm wenig, denn es gibt zu viele Bedrohungen in seiner Welt. Auch durch Spaziergänger

Beim Feldhasen sitzen die Augen seitlich am Kopf. So haben die Tiere einen guten Rundumblick. Oft bleiben sie den ganzen Tag in der Kuhle sitzen, um sich vor Feinden zu schützen. (Foto: dpa) Häufig verstecken Feldhasen sich in der Sasse. So nennt man die kleine Kuhle, welche die Feldhasen in die Erde graben. Von der Sasse aus können die. Insbesondere jüngere Feldhasen werden durch natürliche Feinde (u.a. Fuchs, Dachs, Hunde und Katzen, Marder, Hermelin, Wildschwein, Greifvögel) dezimiert, weitere Einflussfaktoren sind Straßenverkehr, landwirtschaftliche Feldarbeiten als auch die Witterung (Feuchtigkeit). Die vom Feldhasen verursachten Wildschäden sind nach dem Bundesjagdgesetz nicht ersatzpflichtig (beim Wildkaninchen.

Feldhase: Steckbrief im Tierlexikon - [GEOLINO

  1. Feldhasen haben viele Feinde, sowohl tagaktive als auch nachtaktive. Deshalb kann es sich ein Feldhase nicht leisten, am Stück eine längere Zeit tief zu schlafen. Seine nur wenige Minuten andauernden Tiefschlafphasen verteilen sich über den ganzen Tag. Intensive Körperpflege ist für den Feldhasen besonders wichtig, daher wird der Fellpflege viel Zeit gewidmet. Die Pfoten als das.
  2. Diee Feinde des Feldhasen müssen schon ziemlich schnell sein, um den Hasen einzuholen: Feldhasen können bis zu 80 km/h zurücklegen, ganz plötzlich die Richtung ändern (Haken schlagen), bis zu 3 Meter weit und bis zu 2 Meter hoch springen! Als Osterhase ist der Feldhase vor allem ein Symbol für Fruchtbarkeit. Kein Wunder, denn eine Häsin.
  3. Monokultur - größter Feind der Feldhasen. Lesen Sie Auch. Wer rettet die Bienen? Weiterlesen. Nicht nur hierzulande - in ganz Europa sei der Feldhase seit Jahrzehnten rückläufig, unterstreicht Dr. Klaus Hackländer. Die Verarmung an Landschaftsstruktur wirkt sich dabei gleich mehrfach negativ aus, sagt der Wildbiologe, dessen Forschungsarbeit über Feldhasen in der.

Feldhase - Steckbrief - Jagdbare Wildarten Jagdfakten

Die Auswahl an Nahrungspflanzen verringerte sich, Feldhasen fanden immer weniger Schutz vor nasskalter Witterung und natürlichen Feinden wie Füchsen, Raben- oder Greifvögeln. Dadurch gingen die heimischen Feldhasenbestände stark zurück. Aktuell ist der Feldhase nur noch mäßig häufig und er wird in der Roten Liste der Säugetiere mit der Kategorie Gefährdet aufgeführt Feldhase. Der Feldhase kann mehr als Ostereier bringen. Mit ihm verknüpft man lange Ohren (Löffel), weiches Fell und große Augen. Gern wird er als Figur des Osterhasens genutzt und erfährt in dieser Zeit viel Aufmerksamkeit. Doch so leicht bekommt man das scheue Tier gar nicht zu Gesicht Nähert sich dennoch ein Feind der Sasse bleibt der Hase erstarrt liegen und setzt auf seine durchaus gute Tarnung. Erst im letzten Moment ergreift der Feldhase die Flucht, die er dann in einem langanhaltenden Sprint vollzieht, bei dem er Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern erreichen kann. Feldhasen sind in der Regel zur Dämmerungszeit und Abends aktiv, um nach Nahrung zu. Feldhase. Der Feldhase ist dank seines Körperbaus ( stark entwickelte Hinterpfoten, großes Herz ) ein Ausdauerläufer; hohe Spitzengeschwindigkeiten ( 70 km / h ). Kann sich bei Gefahr auch bewegungslos auf den Boden ducken und bleibt dank Tarnfärbung oft vollkommen unbemerkt. Gräbt keine Baue, sondern ruht in Gebüschen oder Bodenmulden Jagdprüfung Feldhase - Testen Sie Ihr Wissen! 9. Dezember 2019 FaszinationJagd. Wie kann ein Biotop für den Hasen aufgewertet werden? Ist der Hase Pflanzenfresser oder Allesfresser? Wo bringt der Hase seine Jungen zur Welt? Was verstehen Sie unter der so genannten Superfötation oder Schachtelträchtigkeit? Viele Fragen.

Wenn der Hase flieht, dann tut er das meist nicht in Eile, sondern behält den Feind im Blick, schätzt die Situation ein, wägt ab. Dabei hilft ihm auch das bekannte Hakenschlagen. Eine feste Wohnhöhle wäre für den Hasen viel zu gefährlich: Er lebt in selbstgegrabenen Erdmulden, den sogenannten Sassen, die er aber immer wieder wechselt Feldhase LEPUS EUROPAEUS. Feldhasen sind in ganz Europa verbreitet und dehnen sich nach Osten aus. Ende des 19. Jahrhunderts wurden sie auch in Nord- und Südamerika, Australien und Neuseeland eingeführt. Feldhasen sind äusserst flinke Tiere und vermögen ihren zahlreichen Feinden oft ein Schnippchen zu schlagen. Mit ihrem muskulösen. Kreuzungen zwischen Wildkaninchen und Feldhasen sind wegen unterschiedlicher Chromosomenzahl nicht möglich. Das Kaninchen ist ein Höhlenbewohner und zieht seine Jungtiere in einem Bau groß. Es sind keine Nestflüchter wie der Feldhase. Feinde des Kaninchen sind Fuchs, Rabenvögel, Greifvögel und auch besondere Krankheiten wie Myxomatose Feinde vom Feldhasen. Wie soll es anders sein Feind Nr.1 ist der Mensch. Er zerstört den Lebensraum vom Hasen und stellt ihm nach. Als Beutetier hat der Hase es nicht leicht. Junge Hasen betrifft es besonders, wenn sie tagsüber alleine auf dem Acker oder im Wald in ihrer Sasse liegen und auf ihre Mutter warten dass sie zum Säugen vorbeikommt. Viele Junghasen sterben im ersten Jahr. Sie.

Feldhase - tierchenwelt

Der Feldhase kann besonders gut riechen und hören. Beim Fressen macht er immer wieder Männchen, um Feinde zu erschnuppern. Die Häsin bringt mehrmals im Jahr bis zu 4 Junge zur Welt. Diese werden an einem geschützten Plätzchen geboren und können bei der Geburt schon sehen. Sie werden nur drei Wochen gesäugt und wachsen sehr schnell heran Feldhase Feldhasen sind in Deutschland gefährdet . Im Frühling sieht man manchmal Feldhasen über die Felder sprinten. Dort finden sie aber immer weniger Nahrung und Schutz vor Feinden, Kälte.

Referat zu Der Feldhase Kostenloser Downloa

Und das ist auch gut so, denn in der hellen Umgebung können ihn seine Feinde nur schlecht erkennen. Doch der Hase ist nich immer weiß: Im Sommer läuft er im braunen Kleid herum. Sobald es aber im Herbst kalt genug wird, wachsen dem Schneehasen in rasanter Geschwindigkeit weiße Haare und überdecken das braune Fell. Dadurch ist der Hase nicht nur gut getarnt, sondern auch viel wärmer. Feldhase (Hase) Tiere Säugetiere: Der Feldhase (Lepus europaeus) - kurz Hase - darf nicht mit den Kaninchen verwechselt werden, denen er - zumindest für den Laien - in gewisser Weise ähnlich sieht. Er ist ein Säugetier aus der Ordnung der Hasenartigen und der Familie der Hasen (Leporidae). Das Tier besiedelt offene und halboffene Landschaften Verhaltensweisen: Der Feldhase ist ein Meister in der Tarnung. Sein Ruhelager ist die Sasse, eine kleine Mulde auf dem Acker. Der Hase wählt sie so, daß er die ganze Umgebung überblicken kann. Die Sasse wird nicht auf direktem Weg bezogen, sondern auf Umwegen, so lenkt er seine Feinde von seinem Lager ab. Nähert sich dennoch ein Feind. 6 Natürliche Feinde; 7 Bestand und Gefährdung; 8 Mensch und Feldhase. 8.1 Straßenverkehr; 8.2 Bejagung; 8.3 Jägersprache; 8.4 Kulturgeschichte. 8.4.1 Siehe auch; 9 Literatur; 10 Weblinks; 11 Einzelnachweise; Kennzeichen. Zusammen mit dem Schneehasen ist der Feldhase der größte Hasenartige Europas. Die Kopf-Rumpf-Länge beträgt 422-680 mm, die Schwanzlänge 62-133 mm, die Länge der.

Kreuzau, Drove: Die Drover Heide im Winter - EIFELON

Der Hase stammt ursprünglich aus der Steppenlandschaft und lebt heute in unserer Kulturlandschaft. Dort bewohnt er strukturreiche Agrarlandschaften mit Hecken, Büschen, Ackerrandstreifen und Brachflächen, die ihm Nahrung und Versteckmöglichkeiten vor Feinden bieten. Der Feldhase ist sehr scheu und lebt meist als Einzelgänger. Er kommt fast nur in der Dämmung oder in der Nacht aus seinem. Schneehase Lepus timidusDer Schneehase ist ein Verwandter des Feldhasen und kommt sowohl in den Alpen als auch in den nordeuropäischen Ländern und in Nordasien vor.Obwohl der Schneehase weit verbreitet ist, zählt er in Deutschland zu den gefährdeten Arten. Merkmale: Im Sommer ist das Fell des Schneehasen größtenteils braun gefärbt, im Winter legt er ein weißes Winterkleid an, das ihm. Feldhase (Lepus europaeus) Das Fell des Feldhasen ist gelb- bis rotbraun. Kennzeichnend sind die langen Ohren, die er im Gegensatz zum Wildkaninchen nicht ständig aufrecht stehen hat. Auch die Schnauzenspitze und die Hinterbeine sind deutlich länger als beim Wildkaninchen. Der Feldhase kommt in Agrarlandschaften häufiger vor als in Waldgebieten

Feldhase Foto & Bild | hase, wildlife, feldhase Bilder auf

Feldhasen bauen keine Höhlen. Sie suchen sich Erdmulden, die man Sassen nennt. Das kommt vom Verb sitzen - er saß. Idealerweise sind diese Sassen von Grünzeug bedeckt, sodass sie ein gutes Versteck bilden. Ihre Feinde sind Füchse, Wölfe, Wildkatzen, Luchse und Raubvögel wie Eulen, Habichte, Bussarde, Adler und Falken Das Richtungshören mit beiden Ohren ist hervorragend ausgeprägt. Als Pflanzenfresser benötigt der Feldhase kein hohe Sehschärfe fürs Detail, dafür besitzt er ein Gesichtsfeld von nahezu 360°. Er kann dadurch seine Feinde frühzeitig rundum wahrnehmen. Aufgrund seiner langen Hinterbeine ist er sehr flink, er schlägt Haken oder vollführt. Der Feldhase ist daher eine von 34 Zielarten, die für die Erarbeitung eines Biotopverbundsystems in Berlin ausgewählt wurden. In Berlin existieren noch an vielen Stellen scheinbar wertlose Brachflächen, die für den Biotopverbund jedoch eine wichtige Rolle spielen und miteinander verbunden werden bzw. bleiben müssen Das sind seine natürlichen Feinde und es würde später für ihn den sicheren Tod bedeuten, wenn er keine Angst vor ihnen hat. Auch ist davon abzuraten ein Wildtier großzuziehen, wenn kleine Kinder im Haushalt leben, natürlich kann der Feldhase auch Krankheiten übertragen. Nach ca. 10-12 Wochen muss der Hase ausgewildert werden. Es ist verboten Wildtiere zu halten. Sie sollten die.

Feinde: Fuchs, Dachs, Marder, Wiesel, Iltis, Habicht, Eule, Krähe, streunende Hunde und Katzen. Die intensive Landwirtschaftsnutzung, Einsatz von Bioziden und der Straßenverkehr setzen den Feldhasen stark zu. Es überleben nur 25 % des Besatzes ihr erstes Lebensjahr Feinde des Feldhasen: Natürliche Feinde: _____ Der Hase flüchtet mit langen Sprüngen und durch Haken schlagen. Der Mensch ist zum Feind geworden durch die Jagd und chemische Behandlung der Felder oder Rodungen. Auch durch Autofahrer werden oft Hasen getötet. Verwandte des Feldhasen: Kaninchen: gesellig und kleiner als der Hase, die Ohren sind kürzer, sie leben in einem unterirdischen Bau. den Feinden zum Opfer fällt. Junge Hasen sollten nicht angefasst und aufgegriffen, sondern an ihrem Fundort belassen werden. Der Feldhase ist ein P˚ anzenfresser. Ausgewachsene Hasen benötigen täglich etwa 1.300 bis 1.400 Gramm . 2 Deutscher Verband für Landschaftspflege FELDHASE NATURSCHUTZBERATUNG IN SCHLESWIG-HOLSTEIN - ARTENSTECKBRIEF Vorkommen und regionale Verbreitung Feldhasen. Feldhasen leben auf Feldern und Wiesen. Tagsüber bleiben sie meistens versteckt in einer flachen Mulde, die man 'Sasse' nennt. Sollte ein Feind wie zum Beispiel ein Fuchs oder ein Greifvogel sich nähern, macht sich der Hase ganz klein und erst in der letzten Sekunde rennt er blitzschnell weg. Bis zu 70 Stundenkilometer kann er schnell werden.

Das Verhalten des Feldhasen wird wesentlich vom Wetter, der Jahreszeit, dem Nahrungsangebot und Feinden beeinflusst. In gut besetzten Hasenrevieren ist eine hohe Tagesaktivität mit mehreren Aktivitätsspritzen festzustellen. Bei merklichem Populationsrückgang verlagert sich diese in die Nachtstunden. Während längerer Ruhephasen liegt der Hase in selbst gescharrten körpergroßen Mulden. Der Feldhase kann sich sehr gut verteidigen. Weil er sehr klein ist. Dann können seine Feinde ihn nicht fangen, weil die Feinde von dem Feldhasen manchmal viel grösser sind und nicht so schnell wie der Feldhase sind. Der Feldhase kann sich gut tarnen wegen seiner Fell farbe, dann kann er sich neben einen Baum legen. Powered by Create your own unique website with customizable templates. Get. Der Hase ist zwar kurzsichtig, hat aber durch seine seitlich stehenden Augen einen guten Rundumblick. Auf dem Acker ist der Feldhase ein Spitzensportler. Seine Hinterläufe sind extrem lang. Deshalb hoppelt der Hase. Er kann drei Meter weit und zwei Meter hoch springen und ist bekannt für seine schnellen Richtungswechsel. Das wird auch als Haken schlagen bezeichnet. Der Hase kann. Ein Hase hat einen variantenreichen Speiseplan: Er ernährt sich beispielsweise von Knollen und Knospen, von Getreide, Kräutern oder Gräsern. Feldhasen sind grundsätzlich Einzelgänger. Selbst Dort finden die Feldhasen mit Wildkräutern Nahrung sowie Deckung vor Feinden. Anzeige. Feldhasen finden in der Feldflur kaum noch gute Verstecke. Der Anteil an Brachflächen, wo sich Feldhasen wohlfühlen, sei zurückgegangen. Die Landschaft ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich aufgeräumter geworden, sagt Kinser. Gute Verstecke gebe es in der heutigen Feldflur immer weniger. Das.

Feldhase (Lepus europaeus) - Bild & Foto von BerndWildkaninchen und Feldhase - Tiere unserer KulturlandschaftBedrohte Feldhasen - NABU

Der Feldhase ist der kleinste unserer Säugetiere, der selbst im harten Winter ohne Nest oder Höhle auskommt. Er scharrt sich im Unterholz eine Mulde und formt diese zur sogenannten «Sasse». Hier verbringt der Feldhase gut getarnt sowie bewegungslos mit wachem Blick den Tag, weshalb man früher glaubte, der Hase schlafe mit offenen Augen. Feldhasen ernähren sich wie alle Hasen. Junge Feldhasen: Finger weg vom Nachwuchshäschen. Klein und niedlich kann man derzeit die ersten jungen Feldhasen in der freien Natur finden. Sie hocken in kleinen Erdmulden am Wegesrand oder Feldrand. Dabei entsteht oft der Eindruck, dass die jungen Hasen von ihrer Mutter verlassen wurden und auf menschliche Hilfe angewiesen sind Feldhase (Lepus europaeus) Typische Art der offenen und halboffenen, strukturreichen Feldflur. Ökologie. Lebensweise. Tag- und nachaktiv, ruht in ausgescharrter Erdmulde (Sasse) Lebt in der freien Feldflur (keine Baue wie Kaninchen) Drückt sich bei Gefahr in die Sasse und flüchtet meist erst bei großer Nähe des Feindes

  • Vogelstation Zürich.
  • Außerhalb der Regel.
  • Bibi & Tina Tohuwabohu Total Tohuwabohu.
  • Inwerk Büromöbel Erfahrungen.
  • ADHS Internat Rheinland Pfalz.
  • Schloss Freyenthurn.
  • 11 Linge geboren.
  • PARTNER Plauen zeitarbeit.
  • CS GO Player Rating.
  • Moderne Analogrechner.
  • P(a ∩ b).
  • Black Sails Netflix review.
  • Silvester 2020 Lüneburger Heide.
  • Kinderhotels Norddeutschland.
  • Förderung sozial emotionaler kompetenzen im grundschulalter.
  • Hurghada Basar.
  • Welcher Wein zu Spaghetti mit Garnelen.
  • Küchenschlacht Juroren 2020.
  • Fi schutzschalter typ f kaufen.
  • Türrahmen selber bauen.
  • Perücke schwarz Bob Echthaar.
  • Erdplatten Japan.
  • Glaube, Liebe, Hoffnung Ring.
  • Pfand abgeben Niederlande.
  • Schöne Lau Sage Erklärung.
  • Abtreibungen USA Statistik.
  • Jobs Öffentlichkeitsarbeit Köln.
  • Lidl Reisen Oberstdorf.
  • WDR Nachrichten Kinder.
  • Jule Ronstedt Eltern.
  • Hagebaumarkt Montageservice.
  • Junior Suite mit Whirlpool.
  • Frankfurt Schöne Aussicht.
  • Argentinische Währung Abkürzung.
  • Kinderhotels Norddeutschland.
  • Wohnung mieten Oppligen.
  • HEWI Handtuchhalter.
  • Testo 550 Bedienungsanleitung.
  • Kinder UKE parken.
  • Opportunity cost example.
  • Champagner Flaschengrößen.